×
Region Hannover verspricht: Mobile Teams sollen zeitnah starten

Corona-Variante: Neuer Impfstoff bald auch in Springe

SPRINGE/REGION. Eine erste Lieferung mit dem Auffrischungs-Impfstoff gegen die Corona-Subvariante BA.1 ist in der Region Hannover eingetroffen. Derzeit laufen die Vorbereitungen, den Impfstoff, der speziell für Booster-Impfungen konzipiert wurde, in die bestehende Impfkampagne zu integrieren.

Anzeige

Beim Vorgehen gelte „Sorgfalt vor Schnelligkeit“, sagt ein Sprecher der Region Hannover. Regionspräsident Steffen Krach betont: „Zunächst einmal ist es eine gute Nachricht, dass wir in der Region Hannover den Booster-Impfstoff gegen den Omikron-Urtyp jetzt vorrätig haben. Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat den Impfstoff geprüft und zugelassen. Es handelt sich also um ein sehr gutes Vakzin. Nach wie vor bietet eine Impfung den besten Schutz gegen schwere Verläufe – unsere Impfteams stehen bereit.“

Das Gesundheitsamt hat am Montagnachmittag dieser Woche – unmittelbar nach Eintreffen des Impfstoffs – die Organisationsarbeit aufgenommen, um den Impfstoff schnellstmöglich an die Einwohnerinnen und Einwohner bringen können.

Den Impfstoff soll es nur „sortenrein“ geben

Höchste Priorität habe die Sicherheit, heißt es in der einer Pressemitteilung der Region. Der Expertenrat hat empfohlen, die Impfteams sortenrein impfen zu lassen. Das heißt, dass ein Impfteam entweder den Booster-Impfstoff oder das bisherige Vakzin verimpft. Die Organisation dazu ist angelaufen. Die Region Hannover steht derzeit nach eigenen Angaben in Austausch mit dem niedersächsischen Gesundheitsministerium, um den nächsten Meilenstein in der Impfkampagne final zu klären.

Die Europäische Arzneimittel-Agentur (EMA) hat den Impfstoff für Personen ab dem zwölften Lebensjahr empfohlen. Diese Empfehlung wird nun mit Impfärzten besprochen. Wie gewohnt wird auch bei diesem Impfstoff eine ärztliche Anamnese vor jeder Impfung stattfinden. Gesundheitsdezernentin Cora Hermenau erklärt: „Wir haben mit der medizinischen Kompetenz der Impfärzte zuletzt gute Erfahrungen gemacht und gehen davon aus, dass sie die individuelle Situation der Impfwilligen wie gewohnt kompetent beurteilen werden.“

Impfungen in der Region könnten schon in der nächsten Woche starten

Hinweis: Die Impfungen mit dem auf die Omikron-Variante angepassten Impfstoff werden voraussichtlich ab der kommenden Woche starten. Die Region Hannover wird über Termine und Standorte zu gegebener Zeit informieren. Wann der neue Impfstoff erstmals im Springer Stadtgebiet angeboten wird, steht derzeit noch nicht fest.

Das „kleine Impfzentrum“ in Springe befindet sich in der Straße Hinter der Burg 4, schräg gegenüber der Grundschule Hinter der Burg beziehungsweise der Kita „Rote Schule“ und der Stadtbibliothek. Die Praxis ist üblicherweise montags bis donnerstags von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Es handelt sich dabei aber um ein stationäres Angebot. Zuletzt gingen die Besucherzahlen immer weiter zurück.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt