×

Corona in Springe: Zahl bleibt konstant

SPRINGE. Die Zahl der aktiven Coronafälle in Springe bleibt am Freitag (10. Juli) konstant. Nach Angaben der Region gibt es im Stadtgebiet sechs akute Infektionsfälle. Auch regionsweit bleibt die Zahl der Infizierten auf niedrigem Niveau - binnen einer Woche gab es nur sieben Neuinfektionen, teilt das zuständige Gesundheitsamt der Region Hannover mit.

58 Personen gelten demnach in Springe als genesen. Insgesamt zehn Springer sind bislang mit oder an dem Virus gestorben. 74 Springer waren nachweislich mit dem Virus infiziert, sechs Personen in der Stadt haben eine akute Infektion.

Gute Zahlen auch in der Region. Sieben Neuinfektionen innerhalb einer Woche werden in der Region registriert – das ist die Bilanz des Zeitraums von Freitag, 3. Juli, bis Freitag, 10. Juli: „Das in eine Größenordnung, die wir zuletzt in der ersten Märzwoche hatten, in der Corona die Region Hannover erreichte“, stellt Regionspräsident Hauke Jagau fest. Zum Vergleich: Noch vor einem Monat, am 10. Juni 2020, lag die Zahl der aktuell als erkrankt Registrierten bei 310 Betroffenen. „Es ist erfreulich, dass sich die Situation geändert hat“, meint Jagau, mahnt aber: „Das Virus ist noch nicht besiegt.“ Der Regionspräsident bittet die Einwohnerinnen und Einwohner, weiter auf sich aufzupassen und Abstand zu halten - so wie die meisten es in den letzten Wochen auch praktiziert haben.

Die Region Hannover habe am Mittwoch insgesamt 2796 Menschen (plus ) registriert, die sich in der Region mit dem Coronavirus infiziert haben. Davon seien 2652 Personen (plus zwei) als genesen aufgeführt. 118 Menschen (plus 2) seien infolge einer nachgewiesenen oder mutmaßlichen Corona-Infektion in der Region verstorben; der Altersdurchschnitt der Verstorbenen liege bei 82 Jahren. Somit seien zum jetzigen Zeitpunkt 26 Personen in der Region infiziert. Derzeit würden in Krankenhäusern in der Region Hannover 65 (minus 4) Patientinnen und Patienten behandelt, die nachweislich oder mutmaßlich mit Corona infiziert sind. 4 (unverändert) befänden sich davon auf der Intensivstation. Allerdings sei nur bei 8 der 65 Patienten die Infektion per Test nachgewiesen. Vier davon befänden sich auf der Intensivstation.

Die Verteilung nach Alter:

0 - 9 Jahre: 82

10 - 19 Jahre: 158

20 - 29 Jahre: 469

30 - 39 Jahre: 450

40 - 49 Jahre: 461

50 - 59 Jahre: 500

60 - 69 Jahre: 230

70 - 79 Jahre: 165

80+ Jahre: 279

keine Angaben: 2


Die Verteilung nach Kommune (Kommune / Aktuelle Fallzahl / Gesamtfallzahl seit Ausbruch):

Barsinghausen: 1/ 45

Burgdorf: 0/ 66

Burgwedel: 0/ 44

Garbsen: 2/ 167

Gehrden: 0/ 22

Hemmingen: 1/ 49

Isernhagen: 0/ 58

Laatzen: 3/ 158

Landeshauptstadt Hannover: 9/ 1453

Langenhagen: 2/ 146

Lehrte: 1/ 79

Neustadt: 0/ 56

Pattensen: 0/ 24

Ronnenberg: 1/ 67

Seelze: 0/ 91

Sehnde: 0/ 42

Springe: 6/ 74

Uetze: 0/ 36

Wedemark: 0/ 48

Wennigsen: 0/ 24

Wunstorf: 0/ 47

Die Verteilung nach Geschlecht:

Männer:                     49 Prozent

Frauen:                      48 Prozent

keine Angabe:            3 Prozent




Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt