×
Die SPD hadert nach der Wahl mit sich und ihrer Kommunikation – jetzt soll es eine Projektgruppe richten

Brezski: „Ich würde heute einiges anders machen“

Springe/Bennigsen. Als SPD-Vize Michael Buckup am Freitagabend im Gasthof Schwägermann den Knopf drückt, da sehen es die Springer Genossen noch einmal, bunt auf schneeweißer Leinwand. Dort flimmern Zahlen und Säulen zur Kommunalwahl – und zeigen, was eigentlich schon jeder wusste: Die positiven Ergebnisse der jüngsten Kommunalwahl sind für die SPD überschaubar. Jetzt soll unter anderem eine Projektgruppe für neue Medien helfen.

zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt