weather-image
Highland-Cattles sollen ab Juni im Kleinen Deister grasen

Biobauer schickt Rinder in den Wald

Springe. Vergleiche Projekte sind rar. „Es gibt keine Erfahrungswerte, auf die wir zurückgreifen können“, sagt Biobauer Gerrit Bartels. Die Herde mit den zwölf Highland-Cattles, die bislang auf dem Eschenhof lebt, zieht in einem Monat in den Saupark um. Für die Macher ist klar: „Es wird spannend.“

270_008_7712736_spr_bartels1.jpg

Im Kleinen Deister werden die Rinder zu Waldpflegern. Sie sollen ein 20 Hektar großes Gelände so sauber halten, dass dort – wie vor 250 Jahren – ausschließlich Eichen wachsen und sich ein morastiger Untergrund bildet, der für Amphibien, Insekten und Schwarzstörche attraktiv ist.

Die Ökomaßnahme wird vom Forstamt Saupark vorbereitet und betreut. Schon jetzt ist das Interesse groß. Im bereits etablierten Hutewald im Solling grasen Heckrinder (Auerochsen). Mit schottischen Hochlandrindern habe es jedoch erst einen Versuch gegeben, sagt Bartels. Das sei durchaus eine Herausforderung – und der Grund, weshalb seine Familie ohne lange zu überlegen in das Projekt eingewilligt habe.

Der Springer Hutewald liegt direkt an der Landstraße zwischen Eldagsen und Coppenbrügge. Die etwa 30 Fußballfelder große Fläche wird eingezäunt. Anfang Juni ist dann „Viehauftrieb“. In den ersten Wochen wird Bartels die ebenso friedlichen wie robusten Rinder zufüttern müssen, weil sich in dem Waldstück erst eine feste Grasnarbe bilden muss. Aber finden die Tiere anschließend genug zu fressen? Können sie den ganzen Winter über im Wald bleiben? Und wie groß ist der ständige Betreuungsaufwand? „Das wird sich alles zeigen“, gibt sich Bartels entspannt.mari



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt