weather-image
16°

„Betteln ist nicht verboten“

Springe. Sie klingeln an der Haustür, klopfen an Autofenster – und bitten um Geld: In letzter Zeit häufen sich bei der Polizei die Beschwerden über Bettler. Kripo-Chef Hartmut Retzlaff berichtet von Meldungen aus Springe, aber auch aus Bennigsen oder Völksen. Der Beamte warnt davor, die Situation zu dramatisieren. Bürger sollten jedoch misstrauisch sein.

270_008_7088002_spr_polizei.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt