×

Bestellung von Waren: Infos von der Stadt

SPRINGE. Kunden haben die Möglichkeit, bei einigen Unternehmen Waren fernmündlich zu bestellen und dann vor Ort abzuholen. Das ist nach der neuen Verordnung des Landes Niedersachsen vom 3. April 2020 erlaubt - allerdings nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Die Stadt Springe weist in Absprache mit der Region auf folgende neuen Maßnahmen für Unternehmen zur Abholung und Übergabe von Waren bei Außer-Haus-Verkauf in Zeiten von Corona hin.

- Die Ware muss außerhalb der eigentlichen Geschäftsräume zur Abholung bereitgestellt werden, zum Beispiel in einer gesonderten Abholeinrichtung.

- Diese Abholeinrichtung soll eine Übergabe an den Kunden ermöglichen. Diese soll kontaktfrei verlaufen. In jedem Fall dürfe dabei der Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen dem Kunden und dem Verkaufspersonal nicht unterschritten werden. Durchschnittlich darf sich nur eine Person auf zehn Quadratmetern aufhalten.
- Uhrzeit und Ort der Abholung müssen vorher zwischen dem Kunden und dem Unternehmen vereinbart werden.

- Und: Es dürfen sich keine Ansammlungen – insbesondere keine Warteschlangen – bilden.

 




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt