×

Bernauer und Berliner Straße in Springe länger gesperrt

SPRINGE. Auf Antrag der bauausführenden Firma kommt es zu einer Verlängerung der Sperrung einer Fahrtrichtung in der Bernauer Straße - zwischen der Kreuzung Am Kalkwerk/ Adolf Reichwein-Straße/ Militsch-Trachenberger-Straße und Berliner Straße/ Ellernstraße nunmehr bis zum 5. Februar.

Der Verkehr von Norden kommend (Adolf-Reichwein-Straße) kann dort weiterhin nicht in die Bernauer Straße einfahren. Aus Richtung Süden kommend (Ellernstraße) ist die Einfahrt in die Bernauer Straße möglich und auch die Erreichbarkeit der örtlichen Tankstelle ist nach wie vor gegeben. Fahrzeuge über 3,80m Höhe erreichen die Bernauer Straße über folgende Fahrtroute: Heinrich-Göbel-Straße / Bahnübergang / Kurzer Ging / Berliner Straße / Bernauer Straße.

Bei der Sperrung einer Fahrtrichtung in der Berliner Straße, hier zwischen Kurzer Ging und Bernauer Straße kommt es ebenfalls zu einer Verlängerung um eine Woche bis zum 19. Februar. Der Verkehr von Westen kommend (Kurzer Ging) kann in Richtung Ellernstraße/ Bernauer Straße wie gewohnt fahren. Aus Richtung Osten kommend (Ellernstraße) kann jedoch nicht mehr geradeaus gefahren werden. Sondern hier kann nur noch nach rechts in die Bernauer Straße eingefahren werden. Auch ein Abbiegen nach rechts in die Brandenburger Straße ist zurzeit nicht mehr möglich, da diese aufgrund einer Fernwärmebaumaßnahme bis zum Sommer voll gesperrt ist. Die Maßnahme erfolgt im Zuge der Verlegung von Fernwärmeleitungen im Auftrag der Stadtwerke Springe. Die Verlängerungen um eine Woche wurden nach Angabe der bauausführenden Firma witterungsbedingt nötig, teilt die Stadt mit.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt