weather-image
Als Standort wird der Platz am Denkmal favorisiert / Verkauf entweder am Dienstag oder Donnerstag

Bennigsen soll einen Wochenmarkt bekommen

Bennigsen (mf). Nach Springe und Eldagsen soll nun auch Bennigsen einen Wochenmarkt bekommen. Voraussichtlich jeden Dienstag oder Donnerstag werden die Händler ihre Stände rund ums Denkmal aufbauen.

Wie hier in Springe, sollen auch die Bennigser bald im eigenen O

Die Gesellschaft „Attraktive Wochenmärkte“ sei mit dem Vorschlag an ihn herangetreten, in Bennigsen einen Wochenmarkt nach dem Vorbild Eldagsens auf die Beine zu stellen, teilte Ortsbürgermeister Hartmut Rieck jetzt mit. Er sei von der Idee sofort angetan gewesen, handele es sich dabei doch auch um „einen uralten Wunsch des Ortsrates“.

Bei einem Ortstermin mit einem Vertreter der Firma habe sich schnell herauskristallisiert, dass nur ein einziger Platz für den Markt in Frage komme, wenn das Unternehmen zum Erfolg werden soll: der Bereich am alten Denkmal an der Hauptstraße. Auch die Firma „Attraktive Wochenmärkte“ halte diesen Standort für gut geeignet, so Rieck.

Allerdings mache dies während der Marktzeiten eine Sperrung der „Flaniermeile“ Schusterhöfe erforderlich. Darüber müsse sowohl mit den betroffenen Anwohnern als auch mit der Stadtverwaltung gesprochen werden.

Nach Angaben des Ortsbürgermeisters wird als Markttag entweder der Dienstag oder aber der Donnerstag favorisiert. Klar sei, dass es sich um einen Vormittagsmarkt handeln soll. Die Kernverkaufszeiten sind demnach 8 bis 14 Uhr.

Rieck, der die Bennigser Fraktionen vorab von den Plänen unterrichtet hat, will das Thema Wochenmarkt auf die Tagesordnung der nächsten Ortsratssitzung am (17. Juni) setzen. Die Firma „Attraktive Wochenmärkte“ solle dort Gelegenheit bekommen, die Pläne im Detail vorzustellen. Möglicherweise solle auch noch unmittelbar vor der Sitzung eine Anliegerversammlung durchgeführt werden, „um die Stimmung auszuloten“, wie Rieck sagt. „Wenn sich die Planungen realisieren lassen, könnte der erste Bennigser Wochenmarkt – mit einer Eröffnungsfete – nach den Sommerferien Ende August oder Anfang September stattfinden.“

Stadtbürgermeister Jörg-Roger Hische steht den Plänen in seinem Heimatdorf aufgeschlossen gegenüber. „Aus Sicht der Verwaltung spricht nichts dagegen“, sagte er der NDZ. Wenn der Ortsrat sich von dem Markt eine Attraktivitätssteigerung für Bennigsen verspreche, werde man den Wunsch nach Kräften unterstützen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt