weather-image
25°

Beim IGS-Ausbau liegt die Stadt im Clinch mit Anwohnern

SPRINGE. Der Bürgermeister und seine Planungschefin lesen der Politik etwas vor, mit verteilten Rollen. Kuriose Szene im Planungsausschuss – mit ernstem Hintergrund: Um den Ausbau des Schulzentrums Nord tobt ein erbitterter Streit mit mehreren Anwohnern.

270_0900_31954_IGS.jpg
zett2

Autor

Christian Zett Redaktionsleiter zur Autorenseite

Die Stadt will im Verfahren deshalb keine Fehler machen.

„Wir gehen davon aus, dass der neue Bebauungsplan juristisch angegriffen wird“, sagt Bürgermeister Christian Springfeld. Deshalb wolle man „aufs I-Tüpfelchen alles richtig machen“. Das heißt auch: Die Stadt reagierte nicht nur ausführlich auf die seitenlangen Einwände der Anlieger, die sich vor allem um Lärmfragen drehen – sie ließ eben jene Fragen und Antworten ausführlich im Planungsausschuss verlesen, um allen rechtlichen Anforderungen zu entsprechen. Und: Auf einige der Kritikpunkte hat die Verwaltung auch reagiert.

So nahm sie Abstand von der eigentlichen Planung, alle Freiluft-Sportflächen wie Kleinfelder oder die Laufbahn auch für die öffentliche Nutzung freizugeben: „Sie dienen jetzt nur noch dem Schulsport“, so Sabine Kirchmann von der Stadt. Für Springfeld ist das ein Kompromiss: „Wahrscheinlich hätten wir das andere auch durchbekommen. Aber wir wollen Querelen vermeiden und den Bebauungsplan nicht gefährden.“

Die Zeit, sie sitzt der Stadt im Nacken: Möglichst schnell soll der geplante Anbau von Unterrichtsräumen sowie der neuen Mensa fertig werden – jedes Schuljahr bekommt die IGS weit mehr Schüler dazu, als parallel von der auslaufenden Heinrich-Göbel-Realschule abgehen.

Die Stadt will noch vor den Sommerferien den überarbeiteten Bebauungsplan neu auslegen, die Öffentlichkeit beteiligen (samt der Anlieger) und die Politik entscheiden lassen. Dann könnten die Arbeiten ausgeschrieben werden – und vielleicht sogar noch erste Arbeiten erfolgen. Die Stadt rechnet für den Ausbau mit Gesamtkosten in Höhe von knapp 8 Millionen Euro.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare