CDU Stadtverband: Vierter Neujahrsempfangs im Marstall / Kohlenberg fordert mehr Bedenkzeit

„Bei Jugend und Familien hört das Sparen auf“

Springe (ric). Bei Sport und Kultur zu Sparen – für die CDU offenbar kein Tabu mehr. Fraktionschef Jürgen Kohlenberg nahm beim Neujahrsempfang im Jagdschloss hingegen die Jugend- und Familienarbeit in Schutz: „Wir haben uns dort sehr hohe Hürden gesetzt – und werden dort nicht den großen Rotstift ansetzen.“

Beim Sparen die Generationengerechtigkeit im Blick (v.l.): Gabri


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt