×

„Begegnungen“: Bewerbungen möglich für ersten Springer Kulturwettbewerb

Der neue Verein Springer Licht lobt seinen ersten Kulturwettbewerb aus: „Begegnungen – Bild/Ton/ Farbe“ ist das Thema des Wettbewerbs, den der Verein in Zusammenarbeit mit der Stadt Springe ausschreibt.

marita

Autor

Marita Scheffler Redakteurin zur Autorenseite
Anzeige

Wer gerne malt, schreibt, fotografiert, musiziert, filmt, tanzt oder schauspielert und mindestens 14 Jahre alt ist, kann ein Kunstwerk einreichen und einen Geldpreis gewinnen. Das Thema des Wettbewerbs sei bewusst weit gefasst, erklärt der Vereins-Vorsitzende Harald Malz. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Begegnungen sind vielleicht in den Farben Blau und Gelb vorstellbar. Und auch wer sich begegnet, ist offen: Menschen können Menschen begegnen, sie können auch auf die Natur treffen. Auch zwischen Stadt und Mensch könnten künstlerische Beziehungen entstehen. Frei wählbar sind auch die Formate für die Kunstwerke.

Bis zum 1. November sollten die Arbeiten unter Angabe der Kontaktdaten in der Stadtbibliothek (geöffnet dienstags, mittwochs und freitags von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie donnerstags von 10 bis 13 Uhr ) abgegeben werden. Alternativ können sich die Teilnehmer auch beim Vorsitzenden Malz per Mail an haraldp.malz@gmx.de melden. Dann kann auch ein anderer Abgabeort vereinbart werden.

Die Jury besteht aus lokalen Kunstkennern und Repräsentanten der Stadt Springe. Die Teilnehmer können nicht nur Geldpreise gewinnen, ihre Werke werden auch in der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Preisverleihung findet im November 2022 statt. Die Gewinnerinnen und Gewinner werden rechtzeitig informiert.

Springer Licht ist ein Verein kulturbegeisterter Menschen und aktiver Künstler und Künstlerinnen, die die Springer Kulturlandschaft aufblühen lassen wollen. „Die Kultur soll in den Alltag Einzug erhalten, aufregender, sichtbarer und zugänglicher werden“, beschreibt sich der Verein. Initiativen sollen sich vernetzen und Anreize für kulturelle Produktionen schaffen. Unter www.springer-licht.de soll es weitere Infos geben.

Vor der Sommerpause hatte der Stadtrat 3000 Euro für den neuen Kultur-Wettbewerb bewilligt, der die Stadt beleben soll. Der Verein „Springer Licht – Verein für kulturelle Aktivitäten“ wurde schon Mitte Mai gegründet. Die Gruppe möchte Kunst und Kultur in Springe sichtbarer machen und die Attraktivität der Stadt steigern. Es sind Kultur-Wettbewerbe, Ausstellungen, künstlerische Veranstaltungen, Lesungen und Konzerte geplant.

Am Anfang stand die Idee der rot-grün-roten Ratsgruppe, einen jährlichen Kultur-Wettbewerb ins Leben zu rufen und dafür aus dem städtischen Haushalt 3000 Euro als Preisgeld zur Verfügung zu stellen. Unklar war jedoch, wer diesen Wettbewerb organisieren könnte. Stadtmanagerin Anike Molgedey stellte im zuständigen Sport- und Kulturausschuss klar, sie oder ihre Kolleginnen könnten die Aufgabe nicht wuppen: „Da ist niemand, der das on top begleiten kann.“ Die Politik wollte das Geld dennoch „vorsorglich“ im Haushalt haben. Darauf Molgedey: „Mein Problem sind eigentlich nie die Mittel. Die kriegen wir für so eine Sache irgendwo her. Mein Problem ist immer die Zeit.“

Sozialdemokratin Lisa Marie Mariß betonte, wie groß das Interesse an so einem Wettbewerb sei. Gerade für einen Wettbewerb seien die juristischen Auflagen aber enorm, meinte Molgedey. Bei neun Enthaltungen stimmte der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung zu – mit der Auflage, dass sich der neue Verein kümmert.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt