×
Initiative Hindenburgstraße sucht Unterstützung der Politik – die will grundsätzlich Lücken schließen

Bedauern über Entschluss der Anwohner

Springe (ric). „Das sind keine Lücken – das sind unsere Gärten“, sagt Helmut Busse, einer der Sprecher der Initiative Hindenburgstraße. Die Anwohner suchen nun das Gespräch mit den Ratsfraktionen. Sie erhoffen sich Verständnis für ihre Argumente und den notwendigen Rückhalt gegen eine Bebauungsplanänderung.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

Statt 6,95 € nur

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt