weather-image
11°

Baustelle Fernwärme: So geht’s weiter

SPRINGE. Der Zeitplan gerät ein wenig ins Stocken, aber die Planer lassen sich nicht beirren: Während sich die Arbeiten an der Fünfhausenstraße langsam der Zielgerade nähern, laufen die Vorbereitungen für den nächsten Bauabschnitt. Wir haben zusammengefasst, wie es an Springes Fernwärmebaustelle weiter geht.

Jetzt kommt wieder eine Fahrbahndecke auf: Die großen Löcher in der Fünfhausenstraße sind wieder geschlossen. FOTO: MISCHER
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite

Der Zeitplan: Mitte September wird laut Auskunft der Stadtwerke voraussichtlich die Fünfhausenstraße wieder für den Verkehr freigegeben sein. Laut einer Sprecherin wird der ursprüngliche Zeitplan damit überschritten – Grund seien Umplanungen der Bauarbeiten.
Das wird gemacht: In der Fünfhausenstraße ist der Kanal- und Leitungsbau abgeschlossen. Nun muss, unter anderem, eine neue Deckschicht drauf. Anschließend setzen sich die Arbeiten in der Rosenstraße und Ellernstraße fort. In der Rosenstraße wird bereits das Kanalnetz repariert, danach folgt der Bau für die Fernwärmeleitung und gleichzeitig kommen Glasfaserleitungen in den Boden – die Stadtwerke bieten darüber nicht nur schnelles Internet an, sie dienen auch der Steuerung des Fernwärmenetzes. Das lokale Versorgungsunternehmen geht davon aus, dass die Rosenstraße ab der 31. Kalenderwoche Baustelle wird.
Das bedeutet das für den Verkehr: Wenn Mitte September die Arbeiten in der Fünfhausenstraße abgeschlossen sind, rollt dort der Verkehr wieder normal durch. Allerdings kommt es zu Behinderungen in der Ellernstraße: Die soll für den Durchgangsverkehr komplett gesperrt werden. Laut Stadtwerken sollen Anlieger davon a nicht betroffen sein – also muss die Straße praktisch weiterhin passierbar bleiben, wird aber für den normalen Verkehr dennoch voll gesperrt. Laut Stadtverwaltung gibt es dazu keine Alternative. Ob und wie der Busverkehr in der Ellernstraße verlegt werden kann, wird mit der Regiobus geprüft. So lange dauert das: Laut Plänen, die Stadtwerke gemeinsam mit der Verwaltung erarbeiten, sind die Arbeiten an Ellern- und Rosenstraße Ende April 2019 abgeschlossen. Dann könnte sich die Baustelle sukzessive weiter in Richtung Bahntrasse bewegen. Auf der Nord-Seite der Bahn entsteht parallel das Heizwerk, das die Fernwärmetrasse mit Energie aufheizt. In der Rathenaustraße und Industriestraße wird nur Fernwärme verlegt, Kanalbauarbeiten sind nicht nötig.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt