weather-image
24°
Eldagsener Kita nimmt Geld für Trampolin und Ausflüge ein / Helfer mit Verlosung gelockt

Basar-Team wünscht sich mehr Eltern-Hilfe

Eldagsen (si). Parkende Autos rund um die Tagesstätte „Hermann Haertel“ sind an der Tagesordnung, wenn dort zum Frühjahrsbasar eingeladen wird. Die Besucher kommen aus Eldagsen, Springe und sogar aus dem Hildesheimer Gebiet.

270_008_4076896_Basar_DRK_.jpg

Die Räumlichkeiten hatten sich wieder in ein gut sortiertes Modefachgeschäft für Kleinkinderbekleidung verwandelt. „Bereits nach wenigen Schritten ist man am Ziel seiner Wünsche“, sagt Kita-Leiterin Marion Waldeck. Seitdem Sylvie Körner und Nicole Lenz für die Organisation zuständig sind, liefe der Laden „wie geschmiert“.

Der Gewinn des Basars ist in diesem Jahr für ein Bodentrampolin im Außenbereich der Einrichtung gedacht, gleichzeitig sollen von dem Geld die Mütter der Kinder bei gemeinsamen Ausflügen entlastet werden, erläutert Waldeck. In den Osterferien geht es etwa nach Hildesheim ins Stadttheater. Dort steht das „Doppelte Lottchen“ auf dem Spielplan.

Bei aller Freude macht sich Waldeck aber auch ein paar Sorgen. Es geht um die Rückräumaktionen am Ende des Basartages. „Obwohl unsere Helfer- und Spenderlisten dank der Eltern eigentlich noch recht gut bestückt sind, gibt es neuerdings Probleme, weitere Eltern zu motivieren“, so die Kita-Leiterin.

Um das zu ändern, hat sich das Basarteam Körner/Lenz zum Anreiz eine Restaurant-Verlosung über 30 Euro einfallen lassen, um auf diese Weise für einen kleinen Anreiz zu sorgen. Trotzdem: „Wir müssen zwingend an dem ganzen System etwas verändern“ weiß Waldeck und wünscht sich sehnlich, die noch nicht aktiven Eltern sowohl im Frühjahr wie auch im Herbst mit ins Boot zu bekommen.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare