weather-image
16°

Anthropologie der Uni Göttingen forscht an Edagser Skeletten

ELDAGSEN. Handelte es sich bei den gefundenen Knochen in Eldagsen um eine Mutter und ihre Kinder? Mit dieser Frage befassten sich fünf Archäologen, darunter Bezirksarchäologe Friedrich-Wilhelm Wulf und Birgit Grosskopf von der Uni Göttingen.

Bachelorstudenten in Göttingen bearbeiten im Rahmen eines Praktikums die Eldagser Knochen aus den Sammelkisten.
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt