×

Andreasfest: Drei tolle Tage auf dem Kirchplatz

SPRINGE. Der Plan steht. Und die Bühne bald auch: Am Freitag startet wieder das
Andreasfest. Ein Konzert der Hallerschipper soll die Springer am Freitag um 18 Uhr auf drei tolle Tage und Nächte auf dem Kirchplatz einstimmen.

Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite

Dabei ist die Party unterm Kirchturm mittlerweile zu so etwas wie einem inoffiziellen Stadtfest geworden: Man trifft sich, unterhält sich – und feiert. Nebenbei soll bestenfalls auch noch gespendet werden: für die Kirchturmuhr und für den Zaun des Kindergartens.

Erwähnenswert ist dabei fraglos, dass die Organisation der Großveranstaltung ausschließlich von Ehrenamtlichen übernommen wird: „Insgesamt 80 Gemeindemitglieder sind daran beteiligt“, sagt Pastor Klaus Fröhlich. Doch um ein Fest zu stemmen, braucht es nicht nur Leute, die beim Aufbau helfen und die an den Ständen stehen. Im Festausschuss sitzen zehn Gemeindemitglieder, sie sich seit Februar mit den Planungen befassen. Fröhlich berichtet von zahlreichen positiven Rückmeldungen: „Wir freuen uns total auf das Fest, viele Springer sagen uns, wie toll sie es finden, dass wir das Fest veranstalten.“

Gefeiert wird mit der Kirche von Freitag bis Sonntag. Dass am Sonnabend zeitgleich der Klimaschutztag Springe stattfindet, sei durchaus gewollt, betont Karin Müller-Rothe vom Kirchenvorstand. „Wenn Besucher den Klimaschutztag besuchen, können sie anschließend auch hier vorbeigekommen – und umgekehrt.“ Pastor Fröhlich weiß, dass das Fest neben seiner Kirche stets wachse: Zwar gebe es in diesem Jahr nur eine Bühne – weil man die Veranstaltung nicht auseinanderteilen wolle – das Angebot sei dennoch riesig. Pfadfinder mit Stockbrot und Riesenseifenblasen, ein Eiswagen, eine Profi-Frisörin, ein Schmied und ein Fahrrad, mit dem man sich seinen eigenen Smoothie erstrampeln kann. „Die Idee ist, dass man rund um die Kirche flanieren kann – und dass überall etwas los ist“, sagt Fröhlich.

Für gute Stimmung sorgen die Musik-Gruppen. Nach den Hallerschippern tritt am Freitag um 20 Uhr die Band Schwarz-Weiß auf. Am Sonnabend gibt es zuerst um 14 Uhr Kaffee und Kuchen; der Kindermusiker Uwe Lal wird um 15 Uhr bei den kleinen Gästen für Verzückung sorgen. Um 18 Uhr spielt die Gruppe BlueMHour, die mit ihren Funk-Sounds bereits im vergangenen Jahr begeistert hatte. Die Coverband Most Wanted aus Alvesrode übernimmt die Bühne ab 20 Uhr.

Der Sonntag startet um 11 Uhr mit einem Familiengottesdienst; ab 12.30 Uhr gibt es ein Frühschoppen mit Livemusik, Bier, Cocktails und Gegrilltem. Unter anderem brutzelt ein Spanferkel über dem Feuer. Auch Bratwurst und Pommes laden dazu ein, das sonntägliche Mittagessen an die frische Luft zu verlegen. Für die Musik nach dem Gottesdienst sorgt die Gruppe The Unchained mit rockigen aber auch leisen Tönen.

Während des Fests will Fröhlich auch an die Spendenbereitschaft der Besucher appellieren. Dabei soll es allerdings nur am Rande um die reparaturbedürftige Kirchturmuhr gehen. In der Gemeinde steht ein anderes Projekt an: Das Außengelände des Kindergartens ist renovierungsbedürftig. „Der Zaun wird erneuert“, sagt Müller-Rothe. Der Kirchenvorstand würde sich wünschen, dass der Spielplatz auf dem Außengelände attraktiver gemacht wird. Das allerdings kostet – natürlich – Geld. Da kommt Fröhlich wieder ins Spiel: „Wir werden darauf hinweisen, dass wir Geld benötigen.“ Im Idealfall spenden gut gelaunte Gäste gern für den guten Zweck.

Aber in erster Linie solle natürlich gefeiert werden. Am Sonntag beginnt ab 15 Uhr in den Räumen des Nachbarschaftsladens – der auf dem Fest mit einem Stand vertreten ist – das Café International. Im Idealfall können die Festbesucher dann nahtlos vom Kirchplatz weitergehen zum Niederntor und sich im Nachbarschaftsladen an Kaffee und Keksen laben und mit Menschen aus aller Welt ins Gespräch kommen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt