weather-image
16°

An der IGS Springe wird es trotz Mobilbauten erst mal eng

SPRINGE. Die IGS braucht offenbar während des Ausbaus des Schulzentrums Nord mehr Ausweichquartiere als ursprünglich geplant. Laut Elternvertreter Peter Roddau reichen die Mobilbauten, die zwölf Klassenräume ersetzen sollen, nicht aus. Woher kommt dieses Problem so plötzlich?

Wie geht es weiter am Schulzentrum Nord? Neuester Diskussionspunkt: der Platzbedarf während der Bauphase. Foto: zett/archiv
saskia

Autor

Saskia Helmbrecht Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt