weather-image
15°

Amtsgericht: Handy-Betrug auf Kosten der Nachbarin

SPRINGE. Nur zwei Tage nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis hat ein 29-jähriger Springer erneut einen Betrug begangen: Auf Kosten seiner Nachbarin schloss er mehrere Handy-Verträge ab, bestellte später zwei Smartphones und Hardware auf ihren Namen.

270_0900_129718_amtsgerichtInnen1_ric.jpg

Autor

Anne Brinkmann-Thies Reporterin


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt