×
Springer Polizei hat Tatverdächtigen verhört / Erste Äußerungen im Chat bereits im Dezember

Amok-Drohung: Jetzt ermittelt der Staatsanwalt

Springe (ric). Im Fall des angedrohten Amoklaufs am Otto-Hahn-Gymnasium hat die Springer Polizei ihre Ermittlungen abgeschlossen. Die Akten wurden an die Staatsanwaltschaft weitergeleitet. Der Tatbestand: „Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.“



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt