×

Am 29. Mai: Honigkuchen-Senf-Fest in Eldagsen kommt zurück

Zwar als eine abgespeckte Variante, aber das Honigkuchen-Senf-Fest in Eldagsen wird wieder stattfinden. Nach zwei Jahren Corona-Ausfall soll das Eldagser Straßenfest der Werbegemeinschaft am 29. Mai gefeiert werden. Einige der bekannte Programmpunkte werden fehlen und auch ein Klassiker wird wohl nicht zurückkehren – Stand jetzt.

Autor

Horst Voigtmann Reporter
Anzeige

40 Anmeldungen gibt es bereits für Stände und Aktionen für Sonntag, 29. Mai: Es wird also mächtig was los sein auf der Langen Straße als Flaniermeile. Und doch wird das Honigkuchen-Senf-Fest im Jahr 1 nach der Coronapause ein wenig auf die Bremse treten: Auf die Bühne verzichten die Organisatoren der Werbegemeinschaft genauso wie auf ein musikalisches Programm. Und der erst vor einigen Jahren eingeführte Vorabendtreff mit Musik findet dieses Jahr nicht statt.

Was es dagegen gibt: Jede Menge buntes Programm, viel zu sehen und zu erleben und natürlich Leckereien. Dazu kommt der Kinderflohmarkt an der St.-Alexandri-Kirche, diverse sogenannte Street-Acts, also Künstler, die die Besucher auf der Meile unterhalten, und Kinderspielgeräte. Wer sich noch als Teil des Programms anmelden möchte, kann das ausschließlich online tun – unter www.märkteundfesteinspringe.de.

Das könnte Sie auch interessieren...

Das Fest soll nicht die einzige Aktion der Werbegemeinschaft in diesem Jahr bleiben: Fest eingeplant ist das Late-Night-Shopping am 4. November, bei dem viele Läden in Eldagsen ihre Türen bis in den späten Abend hinein öffnen wollen. Und: Der Garagenflohmarkt, mit 50 Teilnehmern bei seiner Premiere ein voller Erfolg, soll auch im kommenden Jahr über die Bühne gehen. Tendenziell eher verabschieden will man sich bei den Händlern von der Frühlingsmesse. „Aktuell besteht wenig Interesse an einer Fortführung“, heißt es aus der Gemeinschaft.

Einige Mitglieder des neu gewählten Vorstandes (von links): Niklas Voigt (Beisitzer), Thorsten Janz (Beisitzer), Christian Hagemann (erster Vorsitzender), Marc Hartmann (Beisitzer) und Joachim Pegel (Schriftführer). Nicht auf dem Foto: Olaf Groth wurde zum zweiten Vorsitzenden gewählt, Ulrich Scholl übernimmt weiter die Finanzen. Weitere Beisitzer sind Volker von Brevern und Ursula Pegel.

Ihre Jahresversammlung im Schützenhaus nutzten die Mitglieder der Werbegemeinschaft auch für einen Moment des Abschieds: Sie gedachten Lars Rollwage, Inhaber des Modehauses an der Langen Straße, der am 9. Oktober 2021 gestorben war. Rollwage war 27 Jahre lang zweiter Vorsitzender der Werbegemeinschaft und Mitbegründer des Honigkuchen-Senf-Fests und des Late-Night-Shoppings. Rollwage hinterlasse eine große Lücke, so der Vorsitzende Christian Hagemann.

Aktuell hat die Werbegemeinschaft 79 Mitglieder - die sich zuletzt unter anderem über den anhaltenden Erfolg der Gutscheine freuten, die seit 13 Jahren bei vielen Mitgliedern eingelöst werden können. „Nicht nur die Vereine nutzen diese Gutscheine, auch immer mehr Privatkunden“, freut sich Hagemann. Der Wert des Gutscheins ist frei wählbar. Im zurückliegenden Jahr seien 574 Gutscheine im Wert von insgesamt 9140 Euro ausgegeben worden, freut sich Hagemann. Etwa zwei Drittel des Gesamtwerts seien bereits eingelöst.

Gewählt wurde bei der Versammlung auch der Vorstand: Christian Hagemann wurde als Vorsitzender bestätigt, Stellvertreter ist Olaf Greth. Ulrich Scholl wird auch künftig die Kasse führen, Joachim Pegel ist weiterhin Schriftführer. Als Beisitzer wurden Ursula Pegel, Volker von Brevern, Niklas Voigt, Torsten Janz und Mark Hartmann gewählt.




Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt