weather-image
14°
Bennigsen: Ansässiger Firmenchef irritiert über Awo-Aussagen / Eldagsen: Brachfläche soll weichen

Altenheim-Pläne werfen weiter Fragen auf

Bennigsen/Eldagsen. Es war kurz vor der Zusammenkunft des Planungsausschusses, als bei Hermann Jaspers das Telefon klingelte. Endlich: der lange erwartete Anruf von Angela Willamowius, Geschäftsführerin der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Wohnen und Pflegen. Für Firmenchef Jaspers wahrlich irritierend: Willamowius habe im Telefonat Zweifel am Projekt auf dem Gelände der ehemaligen Bennigser Zuckerfabrik geäußert – in der Ausschusssitzung aber nicht mehr.

Das Gelände der ehemaligen Zuckerfabrik in Bennigsen. Archiv/ric

Autor:

Markus Richter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt