weather-image
31°
Wohnungen, Möbel und Kinderbetreuung – die NDZ beantwortet die häufigsten Fragen

Alles Wichtige zur Flüchtlingssituation

Springe. 250 Flüchtlinge aus Syrien, dem Irak, den Balkanländern und anderen Teilen der Welt leben derzeit in Springe und den Ortsteilen. Sie sind geflohen vor Krieg, Vertreibung oder Elend. Mitarbeiter des städtischen Fachdienstes Soziales sind zuständig, viele Vereine und Gruppen nehmen sich ihrer an – und etliche Bürger kümmern sich ehrenamtlich um das Wohlergehen der Menschen. Aber manche Bürger sind auch unruhig und besorgt. Die NDZ hat gemeinsam mit Sozialarbeiterin Ursula Trommer-Kassir häufig gestellte Fragen beantwortet.

270_008_7765581_fluchtlinge.jpg
Mischer

Autor

Ralf T. Mischer Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt