×
Die Schließung des Jugendamts dürfte gut 500 Hilfe suchende Eltern hart treffen

Alleinerziehende bleiben auf der Strecke

Springe. Es war eines der Merkmale, das Springe 2007 den Titel „familienfreundlichste Stadt Niedersachsens“ einbrachte: das eigene Jugendamt. Anfang kommenden Jahres soll die Einrichtung zu einer Jugendhilfestation zusammenschmelzen. Das dürfte vor allem 500 Hilfe suchende Eltern – in erster Linie alleinerziehende Frauen treffen: Sie müssen regelmäßig für Beratungsgespräche nach Hannover fahren.

Autor:

von marita scheffler
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+ 3für3

3 Monate lesen - 3€ zahlen
Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

3,00 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App
Was ist NDZ+ ?

0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

26,50 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt