weather-image
22°

Alferde liebäugelt mit einem Dorfladen

ALFERDE. Aus Altenhagen ist er kaum noch wegzudenken – jetzt liebäugelt auch die Dorfgemeinschaft in Alferde mit einem eigenen Dorfladen. „Letztlich fehlt uns aber die zündende Idee, um das Projekt in Angriff zu nehmen“, sagt Ortsbürgermeister Uwe Metz.

Uwe Metz

In den vergangenen Monaten sei immer mal wieder der Wunsch aufgekommen, den Ort um einen kleinen Laden aufzuwerten. „In Adensen gibt es einen Dorfladen. Da fahren viele Alferder regelmäßig hin“, weiß Metz. Die beiden Orte sind nur gut zwei Kilometer voneinander entfernt. Auch zum Rewe-Markt am östlichen Rand von Eldagsen sind nur knapp drei Kilometer – lediglich der fehlende Radweg ist ein Problem.

„Wir wissen derzeit noch nicht einmal, ob ein Geschäft angenommen werden würde“, erklärt Metz, dass es bislang nur eine Idee in den Hinterköpfen, aber bei weitem kein fertiges Konzept gibt. Es biete sich aus jetziger Sicht auch kein Gebäude für das Projekt an.

Obwohl: Wenn die Feuerwehr irgendwann in den nächsten Jahren in das noch zu errichtende neue Feuerwehrhaus ziehe, könnte eventuell die jetzige Fahrzeughalle der Brandschützer geeignet sein.mari



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt