weather-image
Eldagser feiern lieber im Zelt, statt erneut nass zu werden / FFW-Musikzug nimmt sich Auszeit

Abgesagt: Letzter Umzug fällt ins Wasser

Eldagsen (ric). Zum Abschluss musste Ralf Burmeister gestern Abend eine wichtige Entscheidung treffen. Mit Blick auf den wolkenverhangenen Himmel sagte Eldag-sens Ortsbürgermeister den für 18.30 Uhr geplanten letzten Umzug beim Freischießen kurzfristig ab – zu groß war ihm das Risiko, dass die Teilnehmer wie am Sonntag wieder klitschnass wurden.

270_008_5599400_4_1499742837_.jpg

„Dann würden alle nach Hause gehen und nicht mehr wiederkommen“, war der Schützenratschef überzeugt. Trotz des kleinen Traditionsbruchs feierten die Vereine noch einmal kräftig. Für gute Stimmung sorgten auch Mark Wilkening und Hartmut Ellermann. Die Damenleutnants des DSC baten mit blonden Engelszopfperücken um ein Tänzchen auf der Langen Straße. Von Spielleuten begleitet zog die erste Truppe dann auf dem wohl kürzesten Umzug aller Zeiten ins Zelt, drehte ein paar Runden, bis die Corps- und Gildeschützen folgten.

„Wir sind ja gut im Improvisieren“, sagte Burmeister. Bis 3 Uhr in der Nacht ging die Feier im Zelt, einige Unermüdliche setzten sie bis zum Morgen fort – natürlich hatten viele Eldagser noch einen Urlaubstag drangehängt. Eine längere Pause nimmt sich der Feuerwehr-Musikzug. Die Truppe stellt den Übungsbetrieb auf unbestimmte Zeit ein – mangels Nachwuchskräften.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt