weather-image
Adventskonzert in der Völksener Johanneskirche mit Flöten, Bläsern und Posaunen

Abendmusik stimmt auf „Stille Zeit“ ein

Völksen (si). Auch wenn bei regnerischem Wetter noch keine rechte Adventsstimmung aufkommen wollte, wurde den Besuchern in der sehr gut gefüllten Johannes-kirche die „stille Zeit“ dank einer klangvollen Abendmusik ein Stückchen näher gebracht.

270_008_5040923_spr_advent.jpg

An der Zusammenstellung der klug konzipierten Programmfolge war sowohl die Johanneskantorei unter Leitung von Ingrid Klimke-Schmoll, wie auch das Flötenensemble Bergamasca unter Sigrid Lühr-Dubuc, der Posaunenchor unter Elisabeth Ruhkopf und die jungen Nachwuchsbläser von Gregor Nowara mit großem Engagement beteiligt.

Von der Empore des Gotteshauses wurde das Konzert mit dem „Festlichen Ruf“ des Georg Friedrich Händel (1639-1759) von Solisten des Posaunenchores eröffnet. Nahtlos schloss sich Annette Liss an der Orgel mit einem Intermezzo von Joseph Gabriel von Rheinberger (1839-1901) an, bevor die Johanneskantorei und Laura Welliehausen (Solosopran) mit der Kantate „Die Hirten“ vom gleichen Komponisten Beifall auslösten.

Das Gitarrenensemble und die jungen Nachwuchsbläser gaben ihr Debüt mit klassischen Weihnachtsliedern und der Posaunenchor mit Gustav Gunsenheimers Kantate „Dein König kommt“. Mit einer besinnlichen Lesung leitete Pastor Markus Lesinski zum Gemeindelied „Macht hoch die Tür“ über, das an der Orgel von Barbara Gattermann begleitet wurde.

Zum Ausklang des Konzertes wurden besinnliche und traditionelle Weihnachtslieder präsentiert, die die Besucher auf das nahende Fest einstimmen sollten.

Dem Finale blieben die „Mozart-Erinnerungen“ zum Kanon „Halleluja“ sowie Ludwig van Beethovens (1770-1829) Variationen über ein Thema zu Händels bekannter Vertonung „Tochter Zion“ vorbehalten. Beide Kompositionen rundeten das gelungene Konzert der teilnehmenden Chöre und Musiker in vollendender Art und Weise ab.



Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt