×
Drohnenflug ist ein neuer Freizeittrend: Worauf Hobby-Piloten dabei achten sollten

Über den Dächern der Stadt

Springe/Eldagsen. Das Wichtigste ist, dass er niemals die Kontrolle verliert: Sascha Hoffmann (25) hat seit rund zwei Wochen eine Profi-Drohne. Kostenpunkt: Knapp über 1000 Euro. Bevor er losgeflogen ist, hat er sich aber nicht nur mit der Technik, sondern auch mit der Rechtslage vertraut gemacht. „Das ist ganz wichtig“, sagt der Eldagser zu seinem Hobby, das immer beliebter wird. Die wichtigsten Tipps im Überblick.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*(anschließend nur 6,95 €/Monat)

Statt 6,95 € nur

0,99 €

im ersten Monat

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt