×
Wie Stadt und Bürger mit dem Blattregen umgehen

50 Kilo Laub pro Baum: Da kommt was runter

Springe (jemi). Im Herbst gibt es viele schöne Dinge. Aber auch Streit, um Bäume und deren Blätter – dabei geht es vornehmlich um das Laub des Nachbarn. „Am Fegen und Saugen kommt man kaum vorbei“, sagt Karsten Kohlmeyer, stellvertretender Leiter des Fachdienstes Ordnung. Und das gilt auch, wenn die Blätter vom Nachbargrundstück stammen. „Viele Bürger finden das ungerecht, wenn sie das Laub, das nicht aus ihrem eigenen Garten stammt, entsorgen müssen“, so Kohlmeyer. Ändern könne man daran allerdings nichts.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt