weather-image
27°
Sozialministerium bewilligt Geld für Stadtsanierung

400 000 Euro für Eldagsen

Eldagsen (mf). Jetzt ist es amtlich: Eldagsen bekommt für die Stadtsanierung 400 000 Euro vom Land Niedersachsen. Das hat die heimische Landtagsabgeordnete Gabriela Kohlenberg gestern Abend mitgeteilt.


Das Sozialministerium habe die Summe aus dem Fördertopf „Stadtumbau West“ bewilligt, so Kohlenberg. In Eldagsen war eine entsprechende Zusage schon mit Spannung erwartet worden. „Das ist ein toller Tag für uns“, freute sich die stellvertretende Ortsbürgermeisterin Elke Schwenger. Nach der langen Anlaufphase könne nun – passend zum Frühlingsbeginn – endlich losgelegt werden. Viele Hauseigentümer stünden bereits in den Startlöchern. „Jetzt heißt es Anträge stellen und in die Planungen einsteigen“, gibt Schwenger die Marschroute vor.

Die Maßnahmen sollen sich nicht allein auf private Vorhaben beschränken. So will die Stadt den Marktplatz rund um die Kirche neu gestalten. „Unser vorrangiges Projekt“, wie Schwenger sagt. Außerdem ist der Bau eines Fußweges parallel zum Gehlenbach geplant.

Die Umsetzung der Projekte kann sich über mehrere Jahre erstrecken. Die Stadt Springe beziehungsweise die Privateigentümer müssen die Vorhaben mit Eigenmitteln gegenfinanzieren.

Anzeige
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare