weather-image
Wolfsabende im Wisentgehege locken weiterhin Massen / Gäste kommen vor allem von außerhalb

1800 Besucher – da heulen die Wölfe

Alvesrode (mari). Das Interesse an den Wolfsabenden des Wisentgeheges ist ungebrochen: Auch zur sechsten Auflage erschienen 1800 Besucher, 700 blieben bis zum späten Fackelumzug. Tierparkleiter Thomas Hennig spricht von einem sehr interessierten Publikum und erstaunlich vielen Erstbesuchern.

270_008_4898309_spr_wolf.jpg

Als das Nachmittagsprogramm im Park begann, reichte die Schlange der vor der Kasse wartenden Besucher bis zum Parkplatz. Dabei verzichtet Hennig mittlerweile auf viel Werbung: Der erste Wolfsabend vor einem Jahr lockte 2700 Besucher. „Wir wurden regelrecht umgerannt“, erinnert er sich. Die unschöne Folge: Etliche Gäste bekamen von dem Programm kaum etwas mit, schließlich passen auf die Bärenbrücke, von der aus die Wartenden das Heulkonzert der europäischen Wölfe verfolgen, maximal 600 Menschen.

Mittlerweile hat Hennig die Aktionen auf einen längeren Zeitraum und mehrere Orte ausgedehnt, damit sich der Ansturm entzerrt. Nun seien auch 1800 Besucher gut händelbar. Sehr viel mehr sollen es allerdings nicht werden, weswegen Hennig die Wolfsabende weiterhin nur im Winterhalbjahr anbieten wird. „Im Sommer hätte ich Angst, dass es wieder zu voll wird.“

Der Wolfsabend am Sonnabend war der Auftakt für die zweite Saison. Die Veranstaltung war aber auch ein Abschied: Die marode Bärenbrücke wird ab heute abgerissen. Wenn das Wetter mitspielt, soll die neue Holzkonstruktion bis zum nächsten Wolfsabend am 12. November stehen. Anderenfalls wird das Programm abgespeckt: Statt der europäischen und der (von Hand aufgezogenen) Timberwölfe würden dann nur Letztere zu sehen sein.

Weitere Wolfsabende folgen im Januar, Februar und März. Der Termin richtet sich danach, an welchem Sonnabend der Vollmond scheint.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt