weather-image
23°

100 Cannabispflanzen gezüchtet

Pattensen/Eldagsen. Auf einen Hobbygärtner mit einer außergewöhnlichen Leidenschaft sind Springer Polizisten bei einer Hausdurchsuchung in einem Pattenser Ortsteil gestoßen: Der 32-Jährige hegte und pflege eine Hanfplantage.

270_008_7079169_spr_plantage.jpg

Im Erdgeschoss einer unbewohnten Doppelhaushälfte standen 96 größere Cannabispflanzen. Im Obergeschoss fanden die Beamten 144 Setzlinge sowie Blüten- und Blätterreste: „Offenbar war die Plantage erst kürzlich abgeerntet worden“, vermuten die Beamten.

Die Polizisten hatten am Mittwochmorgen gegen 9.30 Uhr mit einem Durchsuchungsbefehl an der Haustür des 32-Jährigen geklingelt: Der Pattenser stand im Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln. Als sich die Beamten dabei genauer umsahen, merkten sie, dass sie auf der richtigen Spur waren: Im Flur der unbewohnten Doppelhaushälfte roch es auffällig nach „Gras“.

In den Zimmern im Erd- und Obergeschoss reihten sich knapp 100 Cannabispflanzen aneinander. Gleich nebenan lebt der 32-Jährige zusammen mit seiner Familie.

Die Polizisten stellten außer den Pflanzen auch einen Laptop, Handys und diverses Zubehör für den Gras-Anbau sicher. So blühend seine Leidenschaft auch war, Einzelheiten zu seinem Hanfhobby wollte der 32-Jährige nicht verraten: Er schwieg gegenüber den Beamten.

Der Pattenser wurde vorläufig festgenommen, musste nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft allerdings wieder entlassen werden. Nach Informationen dieser Zeitung ist er einschlägig vorbestraft.

Ein ähnlicher Fall aus Eldagsen hatte erst im Herbst für Schlagzeilen gesorgt: Ein 57-jähriger, arbeitsloser Familienvater stand damals vor Gericht, weil er im Keller eines Wohnhauses mindestens 1000 Hanfpflanzen angebaut hatte.

Das Geschäft war durchaus lukrativ: Die Polizei geht davon aus, dass der Mann lediglich 10 000 Euro investieren musste, um innerhalb von eineinhalb Jahren fast 200 000 Euro einzunehmen. Die nächste Pflanzengeneration stand kurz vor der Ernte. Der 57-Jährige wurde vom Springer Amtsgericht zu drei Jahren und vier Monaten Haft verurteilt.mari



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt