×
Auf den Realverband kommen hohe Kosten zu / Gestorfer wollen Erdaufschüttungen in Gräben mit Bußgeld ahnden

10 000 Euro für Brücken-Sanierung am Deutschen Tor

Gestorf (si). In jüngster Zeit mehren sich die Fälle, bei denen Landwirte bei der Feldarbeit Gräben mit Erde zuwerfen und so für Wasserstau sorgen. Künftig wird das mit Kosten geahndet. Auf der Jahresversammlung des Realverbandes Gestorf wurde von den Mitgliedern ein entsprechender Beschluss gefasst.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt