×

Nur eine Stammzellspende kann Michael Scheider das Leben retten

HESSISCH OLDENDORF. Der 59-jährige Michael Scheider aus Hessisch Oldendorf hat Blutkrebs. Nur ein passender Stammzellspender kann sein Leben retten. Seine Familie und Freunde setzen alle Hebel in Bewegung, um ihm eine zweite Chance auf Leben zu schenken.

Gemeinsam mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) organisieren sie eine Online-Registrierungsaktion. Wer helfen möchte, gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann sich über www.dkms.de/leben ein Registrierungsset nach Hause bestellen und so vielleicht zum Lebensretter werden.

Arzt sein ist sein Traumberuf. Dafür hat Michael Scheider lange gekämpft – denn eigentlich sollte er die Konditorei eines kinderlosen Onkels übernehmen. Zahllose Wochenenden und Überstunden begleiten seine medizinische Ausbildungszeit. Nach der Facharztanerkennung zum Internisten übernimmt er eine große hausärztliche Praxis in Hameln. Daneben absolviert er die Weiterbildung zum Palliativmediziner und arbeitet zusammen mit Kollegen am Aufbau eines Palliativnetzwerkes im Landkreis Hameln-Pyrmont. 2009 kann der Palliativstützpunkt Hameln-Pyrmont seine Arbeit aufnehmen.

Seitdem arbeitet der Hessich Oldendorfer dort als Palliativmediziner. Eine Aufgabe, die Kraft und Feingefühl erfordert: „Ich versuche stets mein Bestes zu geben. Dies ist für mich von eminenter Bedeutung, da sich meine Patienten und deren Angehörigen immer in einer besonders verletzlichen Situation befinden.“

Doch damit nicht genug. Intensiv beschäftigen ihn auch die grundsätzlichen Fragen nach den gesundheitlichen Herausforderungen unserer Gesellschaft. Deshalb beginnt er 2018 zusätzlich ein Masterstudium in „Public Health“. Er befindet sich gerade beim Verfassen seiner abschließenden Masterarbeit, als plötzlich alles anders kommt.

Bei einer Routineuntersuchung fällt Michael Scheider auf, dass er viel zu wenig Leukozyten hat. Er sucht einen Hämatologen auf, der sofort eine Knochenmarkpunktion veranlasst. Das für alle schockierende Ergebnis: Er hat Blutkrebs! „Die Diagnose kam für mich wie bei den Allermeisten unvorbereitet und konfrontierte mich abrupt mit den Urängsten des Mediziners – plötzlich auf der anderen Seite zu stehen und sich mit einer lebensbedrohlichen Erkrankung auseinandersetzen zu müssen“, so Michael Scheider. Doch Aufgeben ist für ihn keine Option. Er möchte seine beiden Kinder weiter durchs Leben begleiten und noch viele schöne Jahre mit seiner Familie und seinen Freunden verbringen. Mit seiner zweiten Frau Jennifer ist er überaus glücklich verheiratet. „Wir sind ein unzertrennliches Team und ergänzen uns wunderbar“, sagen beide einstimmig.

Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemiefinden Registrierungsaktionen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) aktuell nicht wie üblich an einem zentralen Veranstaltungsort statt, sondern werden seit März 2020 online durchgeführt. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahre alt ist, kann Michael Scheider und anderen Patienten helfen und sich mit wenigen Klicks über www.dkms.de/leben die Registrierungsunterlagen nach Hause bestellen. Die Registrierung ist einfach: Mithilfe von drei medizinischen Wattestäbchen und einer genauen Anleitung sowie einer Einverständniserklärung kann jeder Freiwillige nach Erhalt des Sets selbst einen Wangenschleimhautabstrich vornehmen und anschließend per Post zurücksenden, damit die Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt