×

Wie kann sich Bad Münder digital verbessern? Bürger können Montag mitreden

„Wie können wir das Leben der Menschen vor Ort mit digitalen Mitteln verbessern?“ Diese Frage steht im Mittelpunkt der Abende, die der Landkreis für das Förderprojekt Smart City durchführt. Am Montagabend sind Menschen aus Bad Münder gefragt, ihre Ideen, Wünsche und Vorstellungen einzubringen.

Anzeige

„Wir konnten bislang bereits einen guten Eindruck davon gewinnen, welche Themen den Menschen in den Kommunen des Landkreises am Herzen liegen“, freut sich Dr. Sybille De La Rosa, Projektmanagerin des Smart-City-Teams. Bei den Gesprächsrunden haben Interessierte die Möglichkeit, sich über das Projekt zu informieren, gemeinsam über die Herausforderungen in ihrer Kommune, sowie über die Ziele und Idee zu beraten und so gemeinsam eine Grundlage für die Smart-City-Strategie zu erarbeiten. „Zudem bieten die Veranstaltungen Gelegenheit, dass wir als Projektteam die Menschen im Landkreis kennenlernen und wir beziehungsweise die Teilnehmenden untereinander Kontakte knüpfen, auf die wir in der Projektphase zurückgreifen können“, ergänzt Projektmanagerin Katja Hundertmark vom Smart-City-Team.

Kommunaldialoge in anderen Städten bereits erfolgreich


Bei den vergangenen Kommunaldialogen wünschten sich die Teilnehmenden in Aerzen, Salzhemmendorf, Emmerthal, Coppenbrügge, Bad Pyrmont und Hameln unter anderem Maßnahmen, die zur Sicherung der Versorgung und der Mobilität auf dem Land beitragen. Zudem beschrieben sie das Ziel, wirksame Möglichkeiten zu finden, die für eine bessere Vernetzung der Menschen untereinander und zur Vermeidung von Einsamkeit dienen. Um möglichst viele junge Menschen und Familien im Landkreis zu halten beziehungsweise herzulocken, sollten strukturelle Anpassungen stattfinden, die die Lebens- und Arbeitsqualität weiter erhöhen. „Wir können bereits erste Trends sowie Übereinstimmungen der einzelnen Kommunen erkennen. Die Teilnehmenden haben sehr gute und konkrete Ideen eingebracht“, freut sich Hundertmark. Nach den ersten Terminen seien zudem bereits fast 100 Kontakte zusammengekommen, die in Arbeitsgruppen auch künftig mitwirken werden.

Für Montag sind Interessierte aus Bad Münder eingeladen, sich zu beteiligen. Die Veranstaltung findet von 18.30 bis 20 Uhr im Martin-Schmidt-Konzertsaal statt.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt