×

Vandalismus: "Öffis" erwarten ab Montag Einschränkungen im Busverkehr

Weil Unbekannte mehrere Busse beschädigten, rechnen die "Öffis" im Landkreis Hameln-Pyrmont ab Montag mit Einschränkungen im Busverkehr.

Unbekannte haben demnach am Wochenende auf einem Abstellplatz eines Subunternehmers der Öffis "mutwillig an sämtlichen Bussen Scheiben eingeschlagen. Somit sind diese aktuell nicht einsatzfähig, was erhebliche Auswirkungen auf die Kapazitäten des Öffi-Fuhrparks hat", teilt das Unternehmen mit.

Man versuche, "die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten". Der Schülerverkehr, der unter anderem auch Kinder und Jugendliche aus dem Raum Bad Münder zum OHG nach Springe bringt, solle am Montag zunächst laufen. Weitere Fahrzeugreserven seien aber nicht vorhanden: "Kurzfristige Fahrtausfälle aufgrund von Fahrzeugdefekten, Unfällen oder Verspätungen können somit nicht mehr ausgeschlossen werden", teilen die Öffis mit. Wie lange das Problem anhält, sei offen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt