weather-image

Tischlein-deck-Dich für Insekten

BAD MÜNDER. Sonnabendfrüh, zwei Grad Minus, dichter Morgennebel. „Eigentlich ideale Bedingungen für eine Heckenanpflanzung“, meint Matthias Großmann, der Vorsitzende des Nabu Bad Münder. Gut 100 Holzpfähle liegen bereit. Sie müssen im Abstand von zweieinhalb Metern eingeschlagen werden.

Trotz Nebel und Kälte kann Heckenpflanzen richtig Spaß machen, meinen Arzu (vorne) und Dilara. Foto: Huppert

Autor

Christoph Huppert Reporter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt