×

Straßensperrung bei Hamelspringe und Bakede

BAKEDE/HAMELSPRINGE. Instandsetzungsarbeiten an der Kreisstraße zwischen Hamelspringe und Bakede – allein die Ankündigung weckt Erinnerungen an einen tragischen Unfall, der sich bei Arbeiten an der Fahrbahn im April 2017 ereignete. Damals starb ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei, weil ein Autofahrer in die Absperrung gefahren war. Für die aktuellen Arbeiten ist zunächst eine halbseitige Sperrung der Fahrbahn, später eine Vollsperrung vorgesehen.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat am Dienstag den Start der Arbeiten angekündigt, Verkehrsteilnehmer müssen sich auf Behinderungen einstellen.

Vorgesehen ist die Instandsetzung der Kreisstraße von der Ortsdurchfahrt Bakede im Bereich „Waldstraße“ bis zum Ortseingang Hamelspringe. Dabei werde die bituminöse Deckschicht auf einer Länge von circa 1,2 Kilometern erneuert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ampelanlage ist bereits aufgebaut

Für die Vorarbeiten ist eine halbseitige Sperrung der Kreisstraße vorgesehen, eine Ampelanlage ist bereits aufgebaut worden. Die eigentlichen Asphaltarbeiten plant die beauftragte Firma für den Zeitraum zwischen dem 4. und 13. April. „Da die Fahrbahnbreiten aus Gründen der Arbeits- und Verkehrssicherheit für ein halbseitiges Bauen nicht ausreichen, werden die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt“, teilt ein Sprecher der Landesbehörde mit. Entsprechende Umleitungsstrecken würden örtlich ausgeschildert, in Hamelspringe befinden sich bereits Hinweise.

Kosten: 200 000 Euro

Die Baukosten betragen rund 200 000 Euro, sie werden vom Landkreis Hameln-Pyrmont getragen, da es sich um eine Kreisstraße handelt. Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden von der Behörde um Verständnis für Behinderungen gebeten.

Angekündigt hat die Landesbehörde für das laufende Jahr auch Arbeiten an einem anderen Abschnitt der Kreisstraße 72: Die Fahrbahn der Rahlmühler Straße zwischen der Rahlmühle und der Wermuthstraße wird erneuert.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt