×

Sichere Reise für Kröten und Co.: Nabu zieht Bilanz für Amphibienwanderung

BAD MÜNDER. Die Amphibien sind angekommen – damit ist die jährliche Wanderung von Kröten, Molchen und ihrer Verwandtschaft zu ihren Laichgewässern abgeschlossen. Der Nabu Bad Münder zieht Bilanz.

lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite
Anzeige

Der Nabu Bad Münder hat die Amphibienzäune, die die Tiere dafür schützen sollen, auf den Straßen überfahren zu werden, wieder abgebaut.

Insgesamt sechs Wochen lang hatten die Helfer zuvor die Zäune regelmäßig kontrolliert und die dort gestrandeten Amphibien sicher über die Straße gebracht – der Nabu dankt allen Helfern für ihren Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren...

2650 Tiere wurden insgesamt gezählt

„Im Bereich der Ziegenbuche wurden 650 Tiere gezählt“, sagt Anne Zuzmann, Amphibienbeauftragte beim münderschen Nabu. „An der Ziegelei sind zirka 2000 Tiere gewandert.“

2 Bilder

Auch im Jahr 2021 waren im Bereich der Ziegelei knapp 2000 Tiere gefunden worden; an der Ziegenbuche konnte der Nabu im vergangenen Jahr mit 1000 Tieren etwas mehr zählen.

Weiter führt Zuzmann aus: „Die Rückwanderung erfolgt sporadisch. Es sind dann keine Tiere mehr zu sehen.“




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt