weather-image
23°

Schon wieder Altmetall geklaut

BAD MÜNDER. Diesmal hat es ein ehemaliges Tankstellengelände getroffen: Nachdem in jüngster Zeit vermehrt Metallgegenstände von Friedhöfen in der Kernstadt und den Ortsteilen entwendet worden waren (wir berichteten), klauten Unbekannte jetzt Altmetall von dem frei zugänglichen Areal in der Straße Vor dem Oberntore.

Die Polizei sucht Zeugen, die auffällige Aktionen oder ein verdächtiges Fahrzeug rund um die ehemalige Tankstelle bemerkt haben. Foto: Archiv

Autor:

Jana Grube

Laut Polizei muss sich der Diebstahl zwischen Freitagabend 19 Uhr und Sonnabendvormittag 11 Uhr, als der Eigentümer seinen Verlust bemerkte, ereignet haben – höchstwahrscheinlich in der Dunkelheit.

Bei den entwendeten Metallgegenständen handelt es sich um alte Leitungen und ein Gestell einer demontierten Außenlampe, die auf dem nicht eingezäunten Grundstück lagerten. Sie waren aus dem Boden geholt worden, weil der Tankstelle der Abriss bevorsteht. Konkretere Angaben zur gestohlenen Menge konnte der Eigentümer gegenüber den bad münderschen Beamten allerdings nicht machen. Nur so viel: Sie sollen so groß und schwer gewesen sein, dass sie einer alleine nicht hätte bewegen können. „Wir gehen von mindestens zwei Tätern aus“, so ein Polizist. Weil aber auch vier Arme die Beute nicht weit hätten tragen können, müssen sie sie mit einem Kraftfahrzeug, vermutlich mit einem Transporter, weggeschafft haben. Die Schadenssumme liegt nach Schätzungen des Besitzers im dreistelligen Bereich.

Erst am vergangenen Donnerstag war der Diebstahl einer festgeschraubten Bronzelampe von einem Grab auf dem Friedhof Nettelrede angezeigt worden. Ob es sich um dieselben Täter handele, dazu könne die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Aussage treffen, hieß es aus dem hiesigen Kommissariat. Aber: „Es ist nicht auszuschließen.“

Wer im besagten Zeitraum auffällige Aktionen oder ein verdächtiges Fahrzeug rund um die ehemalige Tankstelle bemerkt hat, sollte sich bei der Polizei Bad Münder unter 05042/93310 melden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt