×

Ortsumgehung Eimbeckhausen ab Mittwochmittag wieder frei

EIMBECKHAUSEN. Seit dem 6. Juli war sie dicht, jetzt kommt man wieder durch: Seit Mittwochmittag, 12. Oktober, kann der Verkehr auf der Umgehungsstraße Eimbeckhausen wieder fließen.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Die dreimonatige Vollsperrung der für die Region so wichtigen Verkehrsader war insbesondere für die Einwohner Eimbeckhausens eine Herausforderung: Seit Sommer 2011 hatten sie sich daran gewöhnen dürfen, dass der Verkehr aus dem Weserbergland nicht mehr durch ihren Ort zur Anschlussstelle Lauenau der Autobahn 2 führt.

Rund 40 Jahre hatte eine Bürgerinitiative im Ort dafür gestritten, in diesem Sommer war das Gefühl massiver Verkehrsbelastung wieder zurück. Der Grund waren Sanierungsarbeiten an der Umgehungsstrecke, speziell an einem Brückenbauwerk. Weil diese Arbeiten aufwendig waren und nur unter Vollsperrung durchgeführt werden konnten, kündigte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr die länger andauernde Sperrung bereits im Mai an.

Durch die starken Fahrbahnsetzungen im Bauwerksbereich mussten im Untergrund Betonbauteile, Schleppplatten genannt, nachgerüstet werden. Beim Bau der Brücke hätten diese noch nicht zur Verfügung gestanden, heißt es bei der Behörde.

Die Umleitung durch den Ort hatte für reichlich Unmut gesorgt; schließlich wurde hier Tempo 30 angeordnet, an das der Großteil der Autofahrer sich auch hielt.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt