weather-image

Nico Wernicke ist KGS-Sieger des Geografie-Wettbewerbs

BAD MÜNDER. Wer weiß schon, dass Langeoog die erste deutsche Fairtrade-Insel ist, oder welches Bundesland mit Brandenburg den längsten gemeinsamen Grenzverlauf hat? Selbst Michael Scheib, Erdkundelehrer an der KGS Bad Münder, gibt zu: „Das sind sehr, sehr schwierige Fragen.“

Der 16-jährige Nico Wernicke (li.) aus der 10i hat zum wiederholten Mal den Geografie-Test der KGS gewonnen, den an der Schule Lehrer Michael Scheib betreut. Foto: Lindermann
lindermann

Autor

Johanna Lindermann Redakteurin zur Autorenseite

„Dazu gehört mehr als nur das Wissen aus dem Erkundeunterricht – man muss auch privat etwas tun.“

Zu denen, die sich auch ab von der Schule für Geografie interessieren, gehört der 16-jährige Nico Wernicke. Er war einer von zwölf Teilnehmer des diesjährigen Geografie-Tests an der KGS – er konnte sich in der Kategorie Klasse 7 bis 10 gegen seine Mitschüler durchsetzen.

Und das sind schon die Besten der Besten, denn: „Wir suchen uns die Schüler aus, die Erdkunde-affin sind“, erklärt Scheib, der seit vielen Jahren den Wettbewerb des Diercke-Verlags in Bad Münder organisiert. Das Testergebnis fließt dabei nicht in die Schulnote ein – „es soll die Schüler ermutigen, sich weiter zu engagieren“, erklärt er.

In dem Test mussten neben vielen Fragen auch Städte möglichst genau auf der Europa-Karte eingezeichnet oder Klima-Diagramme bestimmten Orten zugeordnet werden.

Wie bereitet man sich auf einen so umfassenden Test vor? „Eigentlich gar nicht“, meint Nico und fügt hinzu: „Ich habe ja auch in den letzten Jahren immer teilgenommen.“ Und das mit Erfolg: Nach einem Sieg in der sechsten Klasse konnte er im vergangenen Jahr als Neuntklässler auch in den Jahrgängen 7 bis 10 gewinnen. Und er hat auch eine Vermutung, weshalb ihm Geografie liegt: „Ich bin viel rumgekommen als Kind. Das hat sich einfach irgendwie eingebrannt.“

Als Schulsieger nimmt Nico jetzt übrigens auch am Landesentscheid des Geografie-Wettbewerbs teil. Dazu war ein zusätzlicher Aufgabenbogen nötig.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt