×

Neue Bäume: Buddeln zum Einheitstag

BAD MÜNDER. „Stell dir vor, am 3. Oktober würde jeder Mensch in Deutschland einen Baum pflanzen. 83 Millionen. Jedes Jahr.“ Mit diesem Slogan wirbt die Initiative „Einheitsbuddeln“ für eine große Baumpflanzaktion, die zum Tag der Deutschen Einheit stattfindet. In Bad Münder lädt das Team von Haus Süntelbuche dazu ein.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Dokumentiert werden soll durch die gemeinsame Pflanzaktion die gute Zusammenarbeit zwischen dem Vermieter, der Genossenschaft Haus Süntelbuche, und dem Mieter, dem Verein Kultur und Bildung. „Im Park werden drei Bäume gepflanzt“, erläutert Christian Beuker, Sprecher der Genossenschaft. Gepflanzt wird eine Flatterulme, Baum des Jahres 2019, die auch gegen den Schlauchpilz unempfindlich sein soll und eines Tages die vorhandene kranke Ulme ersetzen wird. Der zweite Baum, ein Ginkgo, zählt zu den Ahnen der heutigen Bäume. Der Ginkgo wurde zum „Baum des Jahrtausends“ erklärt. „Er weist eine hohe Resistenz gegenüber Krankheiten und Herbivoren auf“, sagt Beuker. Und er stellt auch den dritten Baum vor, der am Donnerstag gepflanzt wird: eine Walnuss. Die Aktion „Einheitsbuddeln“ soll sich zu einer Tradition am Tag der Deutschen Einheit entwickeln, am „Haus Süntelbuche“ wollen die Akteure die Idee unterstützen. Interessierte können sich gern um 11 Uhr den Pflanzern anschließen, bietet Beuker an. Treffpunkt ist der Park des Hauses Süntelbuche, Süntelstraße 47. Anmeldungen nimmt Beuker unter c.beuker@gmx.de entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren...



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt