×

Märchen für Märchen wächst der „Süntelzauber“

BAKEDE. Eine Idee, geboren in der Hochphase des ersten Lockdowns und kontinuierlich weiterentwickelt: In Bakede wächst das Projekt „Süntelzauber“, mit dem drei engagierte Frauen mit Unterstützung von ganz unterschiedlichen Seiten ein kostengünstiges Natur- und Ausflugsangebot für Familien auf die Beine stellen.

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Den Anfang machte Nicole Otto, die im vergangenen Jahr die Idee zum „Süntelzauber“ entwickelte. Freibäder und andere Freizeitmöglichkeiten waren geschlossen, für Familien mit Kindern wurde es nach wochenlangem engen Miteinander in Häusern und Wohnungen immer schwerer, sich über gemeinsame Erlebnisse zu freuen. Spaziergänge über die besonderen Bakeder Erlebniswege wie den Weg der Sinne regte sie an, und weil es dabei noch mehr zu entdecken geben sollte, gestaltete sie mit Kindern „Süntelgeisthäuser“, die aus Naturmaterialien gebaut und leicht versteckt am Wegesrand platziert wurden. Katharina Werner und Katja Gimpel stiegen mit ein, und schnell wuchs der Pfad der Süntelhäuschen. Parallel dazu wurde auch der Märchenpfad begonnen, den auch der Bürgerverein Bakede unterstützt. Die Idee: An 20 Stationen soll später einmal mit einer großen Figur an ein Märchen der Gebrüder Grimm erinnert werden. An der Station befindet sich ein QR-Code, der auf die Internetseite www.suentelzauber.de führt. Dort haben engagierte Helfer des Projektes den Text der Märchen hinterlegt und wer möchte, kann sich das Märchen auch vorlesen lassen – das Märchen „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ ebenso wie „Die goldene Gans“, das inzwischen 12. Märchen mit einer eigenen Station. Die Patenschaft für sie an der Straße Papenbrink hat die Familie Scholz/Wurl übernommen, gemeinsam mit Vertretern vom „Team Süntelzauber“ und vom Bürgerverein wurde der QR-Code am Schild der goldenen Gans montiert. Und der Plan für die nächste Station steht bereits – dann geht es um das Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt