×

Licht bei Hasperde – auf der richtigen Seite

HASPERDE. Etwas neidisch geht derzeit der Blick von Nettelrede nach Hasperde: Zwischen der Bundesstraße 217 und dem Ort sind in den vergangenen Wochen neue Masten für die Straßen- und Gehwegbeleuchtung errichtet und angeschlossen worden. In Nettelrede und Luttringhausen bemüht sich der Ortsrat seit Jahren um eine Beleuchtung der Ortsverbindungsstrecke, bei Hasperde werden neue Lampen errichtet?

Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Die Erklärung dafür liefert der städtische Fachdienstleiter Carsten Reiss: In Hasperde handelt es sich um eine Unterhaltungsmaßnahme an der Beleuchtung. Als die Stadt 2013 ihre Energieversorgung unter dem Stichwort „Rekommunalisierung“ neu regelte und gemeinsam mit der Avacon die Netzgesellschaft Bad Münder gründete, war Bestandteil der Verträge auch die Verpflichtung zur Unterhaltung des Netzes und der Anlagen. Dazu gehört auch der Austausch abgängiger Elemente – und im Fall der Beleuchtung des Streckenabschnitts bei Hasperde wurde bei Druckprüfungen der Holzmasten der Beleuchtung festgestellt, dass sie ersetzt werden müssen.

Der kombinierte Rad- und Fußweg wird beleuchtet

Dabei wurde die Gelegenheit genutzt, die Beleuchtung dort zu installieren, wo sie tatsächlich auch gebraucht wird – nicht wie bisher zwischen Straße und einem Acker, sondern am kombinierten Rad- und Fußweg. Entsprechende Vorbereitungen waren bereits bei der Erneuerung des Radweges getroffen worden.

Hoffnung auf eine Lösung für das Dauerproblem zwischen Nettelrede und Luttringhausen gibt es dennoch: 60 000 Euro hat der Stadtrat für das Beleuchtungsprojekt im städtischen Haushalt für dieses Jahr reserviert.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt