×

Landkreis meldet fünf neue Corona-Fälle

Die  Corona-Zahlen im Landkreis Hameln-Pyrmont sind am Montag weiter gestiegen - 13 neue Fälle wurden gemeldet. In Bad Münder gibt es weiter neun akut Erkrankte. Zwei weitere Personen sind gestorben.

Der Sieben-Tagesinzidenzwert, den das Landesgesundheitsamt angibt, liegt bei 76,1 und damit wieder unter der 100er-Grenze. In angeordneter häuslicher Quarantäne befinden sich derzeit 568 Menschen. Der Landkreis verweist auf den Corona-Ausbruch bei der Paritätischen Lebenshilfe, der zu zahlreichen Quarantäneanordnungen bei Kontaktpersonen geführt habe.  Unter den Quarantäne-Personen sind 29 in Bad Münder.

Seit Ausbruch der Pandemie im Frühjahr sind 1100 Fälle im Landkreis registriert worden. Als genesen gelten 873 Personen; 19 sind verstorben. Bis Ende vergangener Woche sind 33 543 Tests durchgeführt worden.

Die akut Infizierten im Landkreis verteilen sich folgendermaßen:

Aerzen: 12

Bad Pyrmont:  45

Coppenbrügge: 5

Emmerthal: 9

Hameln: 95

Hess. Oldendorf: 14

Salzhemmendorf: 19

Bad Münder: 9




Anzeige
Anzeige
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt