×

Kreisweiter Warntag: Sirenen heulen am 1. Oktober zur Probe

BAD MÜNDER/HAMELN. Sonnabend, 1. Oktober, stellt den ersten Sonnabend im Quartal dar – und das bedeutet, dass im Landkreis Hameln-Pyrmont wieder einmal der kreisweite Warntag stattfindet, an dem planmäßig der Ernstfall geprobt wird.

Anzeige

Dieser soll den Bürgerinnen und Bürgern verdeutlichen, mit welchen Warn-Systemen sie von den zuständigen Behörden gewarnt werden, wenn eine Großschadenslage oder Katastrophe bereits eingetreten ist oder unmittelbar bevorsteht.

Zur Ankündigung der Probe-Warnung erklingt um 12 Uhr zunächst kreisweit das Sirenensignal „Entwarnung“, ein einminütiger Dauerton. Um 12.06 Uhr werden dann das Sirenensignal „Warnung der Bevölkerung“ – ein eine Minute lang auf- und abschwellender Heulton – sowie die Warn-App „NINA“ ausgelöst. Zeitgleich sollen Informationen über die Social-Media-Kanäle des Landkreises zur Verfügung gestellt werden. Um 12.12 Uhr wird der Warntag mit dem Sirenensignal „Entwarnung“ beendet.

„Die kreisangehörigen Städte und Gemeinden verfügen mit 160 Sirenenstandorten über ein gut ausgebautes Sirenennetz, sodass im Zuge der ersten beiden kreisweiten Warntage nur sehr vereinzelt Rückmeldungen aus der Bevölkerung erfolgt sind, dass die Sirenen in bestimmten Gebieten gar nicht oder nur bedingt zu hören waren“, erklärt Marvin Schwiegmann, Leiter des Amtes für Feuerwehr, Katastrophenschutz und Rettungsdienst.

Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, besondere Vorkommnisse im Zusammenhang mit den Sirenen, zum Beispiel technische Defekte, zentral an den Landkreis Hameln-Pyrmont unter zivilschutz@hameln-pyrmont.de zu melden.

Die nächsten kreisweiten Warntage finden auch 2023 planmäßig am ersten Sonnabend eines Quartals statt: am 7. Januar, 1. April, 1. Juli und 7. Oktober. Der nächste bundesweite Warntag ist für den 8. Dezember 2022 geplant.

Das könnte Sie auch interessieren...



Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt