×

Inzidenzwert im Landkreis auf 37,0 - Bad Münder ohne Fall

BAD MÜNDER/LANDKREIS. Nachdem der Landkreis Hameln-Pyrmont über das Wochenende keine neuen Corona-Zahlen veröffentlicht hat, steht nun fest, dass seit Freitag bei 14 weiteren Einwohnern im Landkreis eine Infektion mit dem Corona-Virus nachgewiesen wurde. Allerdings gelten gleichzeitig 16 weitere Personen als genesen.

So gibt es aktuell zwei akut Infizierte weniger als noch am Freitag: 62 sind es aktuell. Der Großteil davon (43) wohnt in Hameln. Nachdem in Bad Münder am Freitag noch zwei Menschen infiziert waren, liegt die Zahl der aktuell Infizierten hier nun bei Null.

Bezüglich der Sieben-Tagesinzidenz verweist der Landkreis abermals auf das Niedersächsische Landesgesundheitsamt (NLGA). Wie bereits berichtet, unterscheiden sich die Zahlen dort allerdings von den Zahlen des Landkreises: Das NLGA spricht (Stand 26. Oktober, 9 Uhr) von insgesamt 320 Fällen im Landkreis Hameln-Pyrmont; der Landkreis teilte am Montag um 15.20 Uhr insgesamt 341 Fälle seit Beginn der Pandemie mit. Das NLGA gibt für den Landkreis 55 Fälle in den letzten sieben Tagen und damit eine Sieben-Tagesinzidenz von 37,0 – am Freitag lag sie bei 24,9. Am Wochenende war der Grenzwert über 35 gestiegen (NDZ berichtete).

Angeordnete häusliche Quarantäne gilt derzeit für 179 Menschen im Landkreis, darunter sind 20 Menschen aus Bad Münder.

Die Gesamtzahl der bisher gemeldeten 341 Fälle im Landkreis verteilt sich wie folgt:

Aerzen 19 (+4)

Bad Münder 61

Bad Pyrmont 40

Coppenbrügge 11

Emmerthal 15

Hameln 150 (+9)

Hess. Oldendorf 29

Salzhemmendorf 16 (+1)

Die aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt (62 Fälle)

Aerzen 5

Bad Münder 0

Bad Pyrmont 2

Coppenbrügge 2

Emmerthal 4

Hameln 43

Hessisch Oldendorf 0

Salzhemmendorf 6

Bisher zehn Todesfälle:

88-jähriger Mann aus Bad Münder

47-jähriger Mann aus Emmerthal

89-jährige Frau aus Bad Münder

88-jährige Frau aus Bad Münder

79-jähriger Mann aus Emmerthal

84-jährige Frau aus Bad Münder

84-jährige Frau aus Aerzen

85-jähriger Mann aus Aerzen

90-Jährige Frau aus Bad Münder

78-jähriger Mann aus Hameln

Bis auf den 47-Jährigen litten alle Verstorbenen unter Vorerkrankungen. Bei dem 88-jährigen Mann aus Bad Münder, dem ersten Corona-Todesfall im Landkreis Hameln-Pyrmont, war das Virus erst nach dem Tod festgestellt worden.

Aktuelle Informationen im Zusammenhang mit dem Coronavirus sind hier zu finden:

www.hameln-pyrmont.de/corona




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt