×

Inzidenz sinkt auf 43,8 / 30 000 Impfdosen bis Ende März

BAD MÜNDER/HAMELN. 18 neue Corona-Fälle traten von Montag auf Dienstag im Landkreis Hameln-Pyrmont auf. Eine weitere Person ist genesen; zudem gab es einen weiteren Todesfall. Die Inzidenz für Hameln-Pyrmont sinkt weiter: von 45,8 am Montag auf 43,8 am Dienstag. Darüber hinaus gibt es Neuigkeiten zu den Impfungen.

Aktuell sind 116 Menschen im Kreis infiziert, 37 (+3) werden stationär behandelt. 92 Menschen (-12) sind kreisweit in Quarantäne. Die Inzidenz für Hameln-Pyrmont sinkt weiter: von 45,8 am Montag auf 43,8 am Dienstag.

Darüber hinaus gab es einen weiteren Todesfall: Eine 90-Jährige, die in einer Hamelner Pflegeeinrichtung lebte, erlag nach Angaben des Landkreises ihrer SARS-CoV-2-Infektion. Die Zahl der Todesfälle in Hameln-Pyrmont, die in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie stehen, erhöht sich auf 69.

In Bad Münder sind aktuell 17 Menschen (+1) infiziert, 13 (-3) befinden sich in Quarantäne.

Am Dienstag wandte sich Landrat Dirk Adomat erneut mit einer Videobotschaft an die Menschen im Landkreis. „Die Versorgung mit Impfstoff läuft noch schneller, als wir es erwartet haben“, teilt er darin mit. Es gebe eine Ankündigung, dass die Lieferung erhöht werde. „Für diese Woche alleine sind 4700 Impfdosen angekündigt – wir haben eigentlich mit 2600 Impfdosen gerechnet“, so Adomat. In dieser Woche solle auch damit begonnen werden, die Zweitimpfungen in den letzten Alten- und Pflegeheimen vorzunehmen. Bis Ende März werde der Landkreis über 30 000 Impfdosen erhalten haben, sagt der Landrat.

Die gesamte Videobotschaft kann unter bit.ly/ 3bykJG4 angesehen werden.

Aktuelles und Hintergründe rund um die Coronakrise unter www.ndz.de/corona.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt