×

Inzidenz in Hameln-Pyrmont liegt am Montag bei 94,9

BAD MÜNDER/HAMELN. Die Inzidenz im Landkreis Hameln-Pyrmont ist am Montag weiter gestiegen: Der Wert liegt bei 94,9. Am Sonnabend hatte das Landesgesundheitsamt einen Wert von 91,6 gemeldet, am Sonntag 92,2. Allerdings sind seit Sonntag lediglich 7 neue Corona-Infektionen im Landkreis hinzugekommen. Die kritische Grenze, ab der mit der Rücknahme zahlreicher Lockerungen gerechnet werden muss, liegt bei 100.

Aktuell sind im Landkreis insgesamt 254 Menschen akut infiziert (7 neue Fälle seit Sonntag, 18 weitere Genesungen). Zudem gab es einen weiteren Todesfall:  "Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 84-Jährige aus Bad Pyrmont, die in einer Pflegeeinrichtung lebte", teilt der Landkreis mit. "Die Frau war vorerkrankt und ist mit Corona verstorben."

403 Personen (+44) sind kreisweit in Quarantäne. In Bad Münder sind 33 Personen (-4) akut infiziert, zusätzlich 22 (-2)  in Quarantäne. Seit Beginn der Pandemie liegt die Gesamtzahl der Erkranken  im Landkreis bei 3028. Als genesen gelten 2690 Personen. Insgesamt sind im Landkreis 78 Menschen (+1) im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben.

Aktuell verzeichnet der Landkreis 11.737 (+418 seit Sonntag) Erstimpfungen - eine Quote von 7,9 Prozent  (Niedersachsen 7/ Deutschland 7,4).

Die aktuell Infizierten verteilen sich wie folgt:

Aerzen 32 (+1)

Bad Münder 33 (-4)

Bad Pyrmont 37 (-3)

Coppenbrügge 12 (+/-0)

Emmerthal 12 (-1)

Hameln 106 (-7)

Hessisch Oldendorf 20 (+/-0)

Salzhemmendorf 2 (+/-0)

Aktuelles und Hintergründe rund um die Coronakrise unter www.ndz.de/corona.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt