×
Gewerbegebiet Rascher Ort präsentiert sich als Maisfeld – Planer sehen sich auf gutem Weg

Investor muss Standortvorteil selbst entwickeln

Hasperde (jhr). Mais, so weit das Auge blickt. Davor ein Schild, das auf die Erschließung des Gewerbegebietes Rascher Ort auf eben dieser Fläche hinweist. Deutlicher Hinweis, dass angesichts der wirtschaftlichen Entwicklung in naher Zukunft nicht mit einer Ansiedlung von Unternehmen an der B 217 bei Hasperde gerechnet wird? „Im Gegenteil“, sagt Inplan-Geschäftsführer Andreas Büchler. 2006 hatte sich die Hamelner Firma für das Projekt „Rascher Ort“ mit dem niederländischen Unternehmen Bassam zusammengeschlossen. Ziel war es, Unternehmen auf der ursprünglich als interkommunales Gewerbegebiet der Städte Hameln und Bad Münder entwickelten Fläche anzusiedeln. Und Büchler ist optimistisch, dass dieses Ziel auch weiterhin erreicht werden kann.

Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

Erster Monat nur 0,99 €

(monatlich kündbar)

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt